Montag, 30. Juli 2012

Finaler Crash: Für Reader‘s Digest nicht mehr ausgeschlossen - P.T. Magazin

Finaler Crash: Für Reader‘s Digest nicht mehr ausgeschlossen - P.T. Magazin
Beim dritten Szenario, vor dem Politik wie Banken gleichermaßen Sorgen haben, würde es zum finalen Crash kommen. Angefangen mit einem Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone steht zu befürchten, dass es dann zu einem Domino-Effekt kommt und Portugal sowie Zypern mitgerissen werden. In der Folge könnte es in Spanien und Frankreich zu Bankenpleiten kommen, in den südlichen EU-Staaten könnten schwere Unruhen ausbrechen, weil die Menschen dort den Sparkurs nicht mehr akzeptieren. Im schlimmsten Fall würde es zu einer Währungsreform kommen. Für diesen Fall raten Fachleute, das ersparte Vermögen nur noch auf einem Tagesgeldkonto anzulegen und Barreserven in Schweizer Franken oder norwegische Kronen umzuschichten. Gold, Silber, Platin und Palladium gelten dann als mögliche Anlageform wie auch eine kleine Beimischung von kanadischen Staatsanleihen. Und noch ein Tipp: In dieser Situation sollte man geplante Anschaffungen vorziehen, weil Geld, das bar nicht mehr vorhanden ist, auch nicht an Wert verlieren kann.

Kommentare:

  1. Nochmal zum Mitschreiben für die ganz Doofen: Aus einer allgemeinen Krise kommt man nicht durch eine Währungsreform, sondern klassischerweise durch einen Krieg (umfassende Sachkapitalzerstörung, um den Zinsfuß anzuheben) mit anschließender Währungsreform. Nur dafür hat der "liebe Gott" den Krieg erfunden, nicht ohne vorher eine Warnung auszusprechen,...

    (Genesis 2,15-17) Und Gott der HERR nahm den Menschen (freier Unternehmer) und setzte ihn in den Garten Eden (freie Marktwirtschaft), dass er ihn bebaute und bewahrte. Und Gott der HERR (künstlicher Archetyp Jahwe = Investor) gebot dem Menschen und sprach: Du darfst essen von allen Bäumen (Gewinn bringende Unternehmungen) im Garten, aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen (Zinsgeld-Verleih) sollst du nicht essen; denn an dem Tage, da du von ihm isst, musst du des Todes (in religiöser Verblendung) sterben (Rückfall in die Barbarei).

    ...damit die hoffentlich eines Jüngsten Tages etwas weniger Doofen begreifen, wie man auch ohne Krieg aus der allgemeinen Krise kommt:

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2012/07/der-zins-mythos-und-wahrheit.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, ein kluger Mann sagte einmal vor langer Zeit: Die Grunderfahrung meines Lebens ist, dass das Gegenteil eines Fehlers - ein anderer Fehler ist.

      Löschen